Pflegeanleitung zur behandlung von keloid/wildfleisch

 

Wie ensteht ein Keloid oder auch Wildfleisch genannt und was ist das:

Nicht erschrecken, aber ein Keloid ist eine gutartiger Tumor. Es ensteht durch einen gestörten Heilungsprozess nach Verletzungen und Operationen oder eben auch nach dem Stechen eines Piercings. Selten, aber doch ab und an, kann sich ein Keloid auch spontan bilden. Der Gewebeüberschuss, Keloid oder wildes Fleisch genannt, besteht aus Kollagen und sieht aus wie eine kleine Narbe oder auch wie eine Beule. Das Keloid variiert in seiner Grösse von wenigen Milimetern bis zu einigen Zentimetern. Das Farbspektrum von wildem Fleisch ist oft dunkelrosa bis rot, selten auch braun. Häufig ist die Technik beim Stechen sowie der Stechwinkel verantwortlich für die Ensteheung der Wucherung. Doch nicht nur das Stechen an sich, auch die Handhabung nach dem Stechen, magelnde Pflege oder Verunreinigungen des Piercings können die Bildung eines Keloids begünstigen. Wildfleisch ist nicht gefährlich, doch kann es zu Juckreiz und Schmerzen kommen. Erscheint das Keloid an sichtbaren Stellen, wirst du dich damit wahrscheinlich ziemlich unwohl fühlen.

 

Kompressionsbehandlungen von Keloid mit den NO PULL Discs:

Die No Pull Discs wurden in der USA patentiert und entwickelt und dank ihres medizinsch zugelassenen Silikons, wird die Disc von jedem Kunden gut vertragen, auch für empfindliche Haut geeignet.

Durch Kompression, also Druck auf die betroffene Stelle mithilfe der No Pull Discs, wird das Keloid zum schrumpfen gebracht. Der Druck wird durch die kleinen Silikon Discs erreicht, die sanft auf die betroffene Stelle einwirkt und das Keloid im Idealfall nach schon 2 Wochen zum verschwinden bringt. Kann aber auch bis 6 Wochen dauern bis das Keloid vollständig verschwunden ist. Falls das Keloid nach 6 Wochen denoch nicht verschwunden ist, empfehlen wir die Disc nach 6 Wochen aus hygienischen Gründen zu erneuern und niemals zweimal zu verwenden.

 

Tägliche Pflege des Keloids/Wildfleisch:

  • Hände gut waschen und desinfizieren
  • Das Piercing mit der/die Disc(s) wenn möglich nur zum reinigen berühren
  • 1x täglich wenn das Piercing schon verheilt ist, ansonsten muss das Piercing mit dem Keloid 2x täglich für 2-6 Wochen gereinigt werden
  • Das Piercing mit dem Keloid mit Kochsalzlösung oder ProntoLind-Spray grosszügig einsprühen und einige Sekunden einwirken lassen, falls es noch Krustenbildung hat, die bitte sanft mit einem fusselfreien Tuch entfernen
  • Zur optimaler Pflege kann man noch das ProntoLind-Gel auf das Piercing/Keloid geben, das Piercing im Stichkanal sanft hin und her bewegen (nicht drehen) die kapillare Wirkung sorgt automatisch dafür, dass sich das Pflegemittel im Stichkanal verteilt
  • Überschüssiges Pflegemittel mit einem fusselfreien Tuch abtupfen, nicht wischen
  • Nach 2-6 Wochen pflege oder sobald das Keloid vollständig verschwunden ist, kann die Pflege eingestellt werden

 Quelle der Bilder in der Galerie stammen aus dem Internet!